Enthüllt: Die Clubs mit den höchsten Nettoausgaben in den letzten 10 Jahren

  • 2 min read
  • Sep 04, 2021
Table Of Content [ Close ]

Enthüllt: Die Clubs mit den höchsten Nettoausgaben in den letzten 10 Jahren

Manchester United hat in den letzten 10 Jahren die höchsten Nettoausgaben für Transfers in der Fußballwelt getätigt und mehr als 1 Milliarde Euro für Spieler ausgegeben, als sie eingenommen haben.

Sie sind einer von fünf Vereinen, die mehr als 500 Millionen Euro mehr für Spieler ausgegeben haben, als sie eingenommen haben, und die Gesamtzahl der von diesen Mannschaften gewonnenen Champions-League-Titel liegt bei nur einem.

Tatsächlich liegt Man Utd mit einem Saldo von -1071 Mio. Euro nur knapp vor dem Rivalen Manchester City, der -1026 Mio.

Es ist keine Überraschung, dass Paris Saint-Germain mit einem Saldo von -954 Millionen Euro auf dem dritten Platz steht.

Diese drei Vereine stehen weit über der zweiten Mannschaftsklasse, zu der Arsenal (-558 Mio. €), Barcelona (-542 Mio. €), Juventus (-482 Mio. €) und Mailand (-429 Mio. €) gehören.

Nettosaldo (- Mio. €)
Mann Utd 1071
Man City 1026
PSG 954
Arsenal 558
Barcelona 542
Juventus 482
Mailand 429
Chelsea 422
Everton 407
Aston Villa 391

Den Rest der Top 10 vervollständigen Teams aus der Premier League, darunter Chelsea, Everton und Aston Villa.

Tatsächlich sind 13 der 20 führenden Mannschaften in dieser Hinsicht aus Englands Top-Spielern, darunter Clubs, die traditionell weniger Lichter sind, wie Crystal Palace und Brighton.

Transfergewinne

Nettosaldo (€ Mio.)
Lille 342
Lyon 225
Genua 210
Udinese 175
Atalanta 161
Sportverein 115
Hoffenheim 111
Saint-Etienne 110
Montpellier 99
Empoli 91

Klubs, die auf dem Transfermarkt Gewinne gemacht haben, sind immer weniger spektakulär in dem, was sie erreicht haben.

An der Spitze dieser Liste stehen Klubs aus der Ligue 1 und Italien, wobei jede Liga vier Mitglieder der Top-10-Klubs entsendet.

Lille liegt mit Abstand an der Spitze, mit einem positiven Saldo von 342 Millionen Euro, was mehr als dem Doppelten dessen entspricht, was sie ausgegeben haben, um Spieler in den Verein zu holen. Lyon folgt mit 225 Millionen Euro, gefolgt von Genua mit 210 Millionen Euro.

Bemerkenswert ist, dass es keinen einzigen englischen Verein in dieser Kategorie gibt.