Bayern dementiert Interesse an Chelsea-Verteidiger Rüdiger

  • 2 min read
  • Sep 27, 2021

Bayern dementiert Interesse an Chelsea-Verteidiger Rüdiger

Antonio Rüdiger ist für Chelsea in dieser Saison bisher in guter Form, aber Hasan Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern München, hat den Verein von jedem möglichen Wechsel distanziert.

Der Vertrag des Deutschen an der Stamford Bridge läuft zum Ende der laufenden Saison aus , sodass Chelsea die Möglichkeit hat, ihn kostenlos zu verlieren.

Salihamidzic sagte gegenüber DAZN, dass die Bayern im Innenverteidiger genug Tiefe haben und Rüdiger weder im Januar noch zum Saisonende wechseln müssen.

„Bayern ist als Innenverteidiger sehr gut besetzt. Wir haben uns sehr gut gestärkt und in Upamecano einen Topspieler geholt, Lucas Hernandez ist da, Tanguy Nianzou ist da, Benjamin Pavard kann auch drinnen spielen – wir sind wirklich sehr, sehr gut besetzt“, sagte er.

Diese Kommentare kamen, nachdem Julian Nagelsmann letzte Woche in einer Pressekonferenz über Rüdiger gesprochen hatte und sagte, er müsse sehen, wie viel Geld er noch übrig habe , um den 28-Jährigen von Chelsea zu kneifen – obwohl die Kommentare größtenteils augenzwinkernd waren .

Zu diesen speziellen Kommentaren des Trainers sagte Salihamidzic, dass es normal sei, dass das Trainer- und Rekrutierungspersonal so viele talentierte Spieler wie möglich in ganz Europa im Auge behält.

„Julian hat das in der Pressekonferenz über ihn gesagt, aber er ist ein Trainer, der viele Spieler sieht – warum sollte er also nicht einen Nationalspieler bewerten und über seine Stärken sprechen“, sagte er.

„Wir hatten sehr wenig Zeit. So lange haben wir uns nicht gesehen, aber wir reden viel über Spieler – klar.“

Chelseas Rüdiger wird von Bayern, PSG und Real Madrid verfolgt

Chelsea verpflichtete Rüdiger 2017 für rund 34 Millionen Pfund von der Roma, nachdem er zuvor in Italien und in Deutschland für Stuttgart beeindruckt hatte.

Nach einem bisherigen Auf und Ab in England hat sich Rüdiger zu einem Schlüsselspieler in einer Chelsea-Mannschaft entwickelt, die in dieser Saison in der Liga bisher nur zwei Gegentore kassiert hat.

Es wird angenommen, dass Real Madrid und PSG neben den Bayern interessiert sind, während die Blues in der letzten Woche Vertragsgespräche aufgenommen haben sollen, wobei Rüdiger Berichten zufolge 140.000 Pfund pro Woche verlangte.