20 zufällige Fußball-Fakten, die Sie nicht kannten

20 Random Soccer Facts You Wusste ich nicht

Es gibt so viele seltsame Fakten über Fußball, dass es schwer ist, nur 20 auszuwählen. Nachdem wir jedoch Hunderte zufälliger Fakten über Fußball durchgesehen haben, waren dies die meisten faszinierend.

Hier sind 20 zufällige Fußballfakten, die Sie wahrscheinlich noch nicht kannten.

1. Der Name Fußball stammt aus England.

Der Name wird zwar am ehesten mit der American-Football-Kultur in Verbindung gebracht, hat aber seine Wurzeln im englischen Spiel als Abkürzung für Association Football.

Es war eine Möglichkeit, verschiedene Spiele zu unterscheiden, da es weder für Rugby noch für das, was wir als Fußball kennen, eine Reihe vereinbarter Regeln gab.

Die vom FA ratifizierten Regeln und die beiden Sportarten waren bekannt wie sie heute sind. Die Spiele und ihre Regeln verbreiteten sich in den Vereinigten Staaten und wurden zu American Football und Fußball.

2. Rogelio Ceni ist mit 131 Toren der torgefährlichste Torhüter

Er verbrachte einen Großteil seiner 25-jährigen Karriere in Sao Paulo und bestritt 18 Länderspiele für Brasilien. Ceni hat es geschafft, einige Tore zu erzielen Stürmer träumen.

Der ehemalige Flamengo-Trainer war ein Dead-Ball-Spezialist und seit 1997 offizieller Elfmeter- und Freistoßschütze seines Teams, bis er 2015 im Alter von 40 Jahren seine Handschuhe an den Nagel hängte.

Er fühlte sich immer wohl mit dem Ball am Fuß und war außerdem ein außergewöhnlicher Schussstopper, was sich beim Sieg im Finale der Klub-Weltmeisterschaft 2005 gegen Liverpool zeigte.

3. Notts County FC inspirierte das Juventus-Trikot

Abgesehen davon, dass diese beiden Mannschaften auf den entgegengesetzten Seiten des Fußballspektrums stehen, kann Notts County FC, das in der fünften Liga des englischen Fußballs spielt, mit Inspiration aufwarten das Trikot der europäischen Fußballkönige.

Der Klub aus Turin macht seit 1903 Schwarz-Weiß, nachdem sie einen ihrer ausländischen Spieler, den Engländer John Savage, um Verbindungen für einen Ausrüstungslieferanten gebeten hatten.

Unabsichtlich schickte ihnen sein Freund, der ein Fan von Notts County war die schwarz-weiß gestreiften Trikots, die sie tragen, seit sie eine respektvolle Beziehung zwischen den beiden Klubs aufgebaut haben, trotz der Distanz in der Klasse.

4. Der am zweithäufigsten dekorierte Trainer ist Mircea Lucescu

Die Welt kennt den höchstdekorierten Trainer Sir Alex Ferguson und seine Heldentaten mit den Roten Teufeln, die in seiner Karriere sagenhafte 49 Titel gesammelt haben.

Zweiter hinter dem schottischen Taktiker ist der rumänische Doyen des Fußballs, Mircea Lucescu, der insgesamt 37 Trophäen gesammelt hat, seit er 1979 als Trainer anfing, bis zu seinem derzeitigen Einsatz bei Dynamo Kyiv in der Ukraine.

Er hat die Herrschaft über Giganten Europas wie Internazionale und Galatasaray bis hin zu Nationalmannschaften wie der Türkei gehalten. Er ist vielleicht kein bekannter Name, aber die Rekordbücher werden seinen Namen eingraviert haben.

5. Die höchste Nummer des Fußballtrikots bei offiziellen Wettbewerben war 121

Thomas Oar hatte die Ehre, das höchste offizielle Fußballtrikot zu tragen, da die Asiatische Fußballföderation (AFC) vorschreibt, dass die Spieler den gleichen Kader behalten müssen Nummer in den Vorrunden des AFC Asien-Pokals.

Obwohl in Gedenkspielen höhere Kaderzahlen zu sehen waren, war dies ein Rekordbrecher, da es durch die offizielle Regel unterstützt wurde.

6. Lutz Pfannenstiel ist der einzige Fußballprofi, der auf allen 6 Kontinenten spielt

Der derzeitige Geschäftsführer von St. Louis City spielte für Orlando Pirates (Afrika), Wimbledon (Europa), Vancouver Whitecaps (Nord Amerika), Calgary Mustangs (Ozeanien), Geylang FC (Asien), Hermann Aichinger (Südamerika) und 21 weitere Vereine in seiner Karriere.

Der ehemalige Profi-Torhüter war auch als Experte für verschiedene Fußballsender sowie im Trainerstab verschiedener Mannschaften tätig.

7. Barcelona-Legende Andres Iniesta erzielte nur 35 Ligatore für Barcelona

Abgesehen davon, dass die Barca-Legende einer der berühmtesten und talentiertesten Spieler auf seiner Position war, hatte die Barca-Legende nur 35 Ligatore auf seinem Konto.

Obwohl es immer so aussah, als gehörte er zur goldenen Generation, war er aufgrund seiner Spielposition als Dreh- und Angelpunkt eher ein Versorger als eine torgefährliche Bedrohung für das Team.

Es besteht kein Zweifel, dass seine Partnerschaft mit seinem Landsmann Xavi Hernandez das Rückgrat eines der größten Teams aller Zeiten geschaffen hat; Als er ein Tor erzielte, erwies sich dies als wichtig, zum Beispiel sein Tor gegen Chelsea in der Champions League und sein Ziel, Spanien die Weltmeisterschaft 2010 zu sichern.

8. Die FIFA hat mehr Länder als die UNO

Während die Vereinten Nationen nur souveräne Länder anerkennen, die ihre Legitimität beweisen, gibt die FIFA Dominions, nicht anerkannten Ländern und Territorien Spielraum, um an diesem schönen Spiel teilzunehmen. Mit insgesamt 211 nationalen Verbänden im Vergleich zu den 193 der UNO.

Von der Insel Chagos in Afrika bis Kurdistan im Irak können diese Territorien eigenständig konkurrieren.

9. Lev Yashin ist der einzige Torhüter, der einen Ballon D'or gewonnen hat

Er trägt den Spitznamen “The Black Spider” und verbrachte seine gesamte 20-jährige Karriere damit, sein Handwerk für Dynamo Moskau auszuüben und die Sowjetunion zu repräsentieren.< /p>

Er entwickelte die Rolle des modernen Torhüters, indem er das Spiel von hinten leitete und kontrollierte, und spielte eine fegende Rolle, indem er flankende und stürmende gegnerische Spieler in einer Zeit abfing, in der die Torhüter statisch zwischen den Pfosten standen.

Jashin hat seine geschmiedet Vermächtnis bei der Weltmeisterschaft 1958, die als erste übertragen wurde und seine Brillanz der ganzen Welt präsentierte. Er wurde vom prestigeträchtigen Balon D'or geehrt und in das World Cup All-Time-Team aufgenommen.

10. Ballon D'or-Gewinner Stanley Matthews spielte bis zu seinem 50. Lebensjahr an der Spitze des Spiels

Der einzige Fußballspieler, der zum Ritter geschlagen wurde, während er noch spielte, Stanley Matthews war der älteste Spieler, der je gespielt hat im Alter von 50 Jahren in Englands höchster Spielklasse. Er hatte die Ehre, 1956 der erste Gewinner des Balon D'or zu sein, während er den größten Teil seines Fußballs für Stoke City und Blackpool spielte.

Mathews hielt seinen gesunden Körper aufrecht, indem er mehr Obst und Salat aß und montags fastete, während er gleichzeitig Alkohol vermied. Durch diesen gesunden Lebensstil behielt er seine Form die ganze Zeit bei.

11. Jean-Marc Bosman gab Fußballspielern das Recht auf kostenlose Transfers

Bosman, dessen Vertrag beim RFC Lüttich ausgelaufen war, wollte zum französischen Klub Dunkerque wechseln, wurde jedoch gesperrt und sein Gehalt wurde gekürzt. Er reichte eine Klage beim Europäischen Gerichtshof ein und gab den Spielern die Macht, über ihre Zukunft zu entscheiden.

Obwohl er vielleicht kein Superstar auf dem Spielfeld war, wird The Bosman Ruling immer für ihn und alle Fußballspieler nach ihm akkreditiert sein.

 12 Der ehemalige Arsenal-Spieler Mathieu Flamini ist jetzt ein Umweltunternehmer

Obwohl viele Spieler fußballbezogene Jobs wie Trainer annehmen, gründete und investierte der ehemalige Arsenal-Mittelfeldspieler später ein biochemisches Unternehmen, GF Biochemikalien; das erste Unternehmen, das Lävulinsäure in Massenproduktion herstellen kann.

Außerdem wurde er für seine Beiträge von NME zu einer der Personen des Jahres 2015 ernannt. Das ist weit entfernt von dem, worauf sich andere Spieler einlassen, nachdem sie ihre Fußballschuhe an den Nagel gehängt haben.

13. Balotellis einzige Vorlage für Manchester City war die wichtigste in der Geschichte

Balotelli war ein erfolgreicher Torschütze, als er für Manchester City spielte, aber er war nicht dafür bekannt, ein Torschütze zu sein.

Aber der Ton von Kommentator Martin Tyler für das Tor von Agüero, das City ihren ersten Titel seit 44 Jahren bescherte, würde Balotelli immer seine Glaubwürdigkeit als Schöpfer verleihen: „Manchester City lebt noch. Balotelli, Agueroooooo…!“

Diese Unterstützung für diesen glorreichen Moment, gepaart mit den Emotionen dieses Tages, hätte für die Fans und den Verein ausreichen können.

 14. Bayer Leverkusen ist der unglücklichste Klub

Abgesehen davon, dass Leverkusen einer der besten Vereine der Bundesliga ist, hat Leverkusen keinen Pokal vorzuweisen. Sie wurden mit dem Vizekusen-Fluch in Verbindung gebracht, bei dem sie immer fallen und im letzten Huddle verlieren.

Es erreichte 2002 seinen Höhepunkt, als sie kurz davor waren, das Triple zu gewinnen, aber alle Endspiele verloren und die Saison ohne Ergebnis beendeten. die Spieler wurden fast Männer genannt.

Obwohl sie ein starkes Team haben, haben sie den Rekord, dass sie die meisten Male den zweiten Platz belegten, ohne mindestens einmal zu gewinnen. Immer die Brautjungfer, niemals die Braut.

15. Didier Drogba beendete einen Bürgerkrieg in seinem Land, der Elfenbeinküste

Nachdem er ein Tor erzielt hatte, das die Elfenbeinküste zum ersten Mal auf Kosten von Kamerun in die Weltmeisterschaft schickte, verzeichnete Drogba einen Video, das die verfeindeten Fraktionen dazu auffordert, die Waffen zu halten und Frieden zu schließen.

Diese Gelegenheit nutzen, um die Einheit zu betonen, die die Spieler aus verschiedenen Regionen des Landes vermitteln mussten, um sicherzustellen, dass das Land auf der globalen Bühne vertreten sein würde .

Die Fraktionen, die dem Singen und Tanzen der Spieler folgten, beschlossen, ihre Waffen niederzulegen, um den tobenden Bürgerkrieg zum Schweigen zu bringen.

 16. Pedro ist der einzige Spieler, der alle Mannschaftspokale im Klubfußball gewinnt

Nachdem Mauricio Sarri Chelsea 2019 zu einem Sieg in der Europa League geführt hatte, wurde mit seinem kniffligen Flügelspieler Pedro Gonzalez ein Rekord aufgestellt.

Zu diesem Zeitpunkt war er der einzige Spieler, der auf professioneller Ebene alles gewann, was der Vereinsfußball zu bieten hatte, und vielen Stars fehlte der Europa-League-Pokal in ihrem Kabinett.

Der aktuelle Roma-Spieler hat mit Spanien die Weltmeisterschaft, 3 Champions-Ligen, den Europapokal, die Klub-Weltmeisterschaft, La Liga und die Trophäe der Premier League gewonnen. In der Tat ein echter Teamplayer.

 17. Marcus Bent hat für die meisten Teams der Premier League gespielt

Wenn es so weit ist Gesellen kommt, nimmt Marcus Bent die Krone für seine Reise unter die Elite.

Der Stürmer hat für Birmingham City, Blackburn Rovers, Charlton, Crystal Palace, Everton, Leicester, Ipswich Town, Wigan und Wolves gespielt; 8 Teams insgesamt in der höchsten Spielklasse.

Dieser Rekord wird aufgrund der hohen Fluktuation von Talenten und grüneren Weiden im Ausland schwer zu brechen sein.

 18. Ballon D'or-Gewinner George Weah wurde Präsident

Der einzige afrikanische Spieler, der den prestigeträchtigen Balon D'or gewann, verdiente sich die Auszeichnung, der 25. Präsident von zu werden Liberia.

Der ehemalige Stürmer von PSG und dem AC Mailand gilt als einer der besten Stürmer seiner Generation und trat in die Politik ein, wo er zunächst als Senator diente, bevor er sich für den Spitzenposten einsetzte.

Er schuf einen Präzedenzfall für zukünftige afrikanische Fußballspieler und wurde es ein Leuchtturm für potenzielle Führungskräfte der Zukunft.

19. Mark Hughes spielte am selben Tag für Bayern München und die walisische Nationalmannschaft

Der berühmte Premier-League-Trainer zeigte seine Arbeitsmoral im Fußball, indem er am selben Tag für Verein und Land auftrat.

p>

Am 11. November 1987 vertrat er sein Land, als Wales in Prag für ein Euro-Qualifikationsspiel gegen die Tschechoslowakei antrat, und nach dem Spiel; er flog zurück nach Deutschland und trat an diesem Abend als Ersatzspieler gegen Borussia Mönchengladbach in der Wiederholung des Pokals der zweiten Runde an.

20. Der reichste Fußballer ist Faiq Bolkiah

Die Debatte zwischen Messi und Ronaldo darüber, wie sich ihre Leistungen auf ihr Einkommen auswirken und wer mehr verdient, wird immer weitergehen. Aber der reichste Fußballspieler ist der ehemalige Reservespieler von Leicester City, Faiq Bolkiah.

Obwohl die meisten Fußballer ihr Einkommen aus dem Spiel beziehen, bezieht der Spieler seins aus Familienbesitz.

Der Spieler ist ein Neffe an den Sultan von Brunei und hat einen geschätzten Wert von 20 Milliarden Dollar. Seine Familie hat einen Einfluss auf die Ölreserven des Landes und kontrolliert einen Großteil seines Reichtums. Die Hingabe an den Sport wurde von Kritikern geschätzt, da er bequem von dem leben kann, was seine Familie besitzt, aber weiterhin trainiert und spielt.

1 thought on “20 zufällige Fußball-Fakten, die Sie nicht kannten”

  1. Can I simply say what a comfort to find someone that actually understands what theyre discussing on the net. You actually realize how to bring a problem to light and make it important. More and more people really need to read this and understand this side of your story. I was surprised that youre not more popular since you definitely possess the gift.

Leave a Comment