Newcastles 10 beste Transfers aller Zeiten

Newcastles 10 beste Transfers aller Zeiten

Newcastle United ist bereit, nach der Übernahme eines neuen Besitzes einen Zufluss an Bargeld auszugeben, hat aber im Laufe der Jahre immer noch eine Reihe wichtiger Deals auf dem Transfermarkt abgeschlossen.

Die Magpies kämpften in den 1990er und frühen 2000er Jahren an der Spitze der Premier League und rühmten sich zeitweise mit einigen der besten Spieler des Landes.

In den letzten Jahren haben Manager größtenteils mit knappen Budgets gearbeitet, aber es gab ein paar Juwelen, die im St. James' Park glänzten.

Hier ist eine Liste der 10 besten Transferverpflichtungen in der Geschichte von Newcastle.

Andy Cole – 2,5 Millionen Pfund (aus Bristol City, 1993)

Andy Cole durfte die Jugendabteilung von Arsenal für fast nichts verlassen, um 1992 zu Bristol City zu wechseln, und ein Jahr später wechselte er für rund 2,5 Millionen Pfund zu Newcastle United.

Der Engländer erwachte in seiner ersten Premier League-Saison zum Leben und erzielte bemerkenswerte 34 Tore, während er in insgesamt 40 Spielen 13 Assists lieferte.

Trotz eines langsameren Starts in die folgende Saison war Manchester United sehr an dem Stürmer interessiert und holte ihn im Januar 1995 ab, was Newcastle einen Gewinn von fast dem Vierfachen des Betrags einbrachte, den sie für ihn bezahlt hatten.

Cole wurde ein Star in Sir Alex Fergusons dominanter United-Mannschaft und hielt lange Zeit die zweitbeste Torbilanz in der Premier League, bevor er von Wayne Rooney überholt wurde.

Les Ferdinand – 8,5 Millionen Pfund (aus QPR, 1995)

Coles Ersatz im Jahr 1995 war Les Ferdinand, der im Sommer für rund 8,5 Millionen Pfund von QPR kam, nachdem United Cole aus dem St. James' Park entrissen hatte.

Ferdinand war für die Hoops elektrisiert, erzielte in drei Premier-League-Spielzeiten 60 Tore und trug seine Form in seine erste Saison in Newcastle mit 25 Treffern.

In der folgenden Saison fügte er weitere 16 hinzu, bevor er von Tottenham Hotspur für eine identische Gebühr abgeworben wurde, für die sie ihn gekauft hatten.

Der Verkauf erwies sich als fantastischer Deal für das Geordie-Outfit, da Ferdinand für den Rest seiner Karriere nie die gleiche Form fand, während die Elstern bereits ihren Ersatz in den Startlöchern hatten.

Alan Shearer – 19 Millionen Pfund (von Blackburn Rovers, 1996)

Dieser Ersatz war natürlich Alan Shearer. Newcastles Förderband herausragender Stürmer-Neuverpflichtungen in den 1990er Jahren gipfelte in einer der besten, die die Liga je gesehen hat.

Shearer hatte mit den Blackburn Rovers den Premier League-Titel gewonnen und Coles Rekord von 34 Toren in einer Saison ausgeglichen, bevor er für 19 Millionen Pfund nach Newcastle wechselte.

Er sollte eine Vereinslegende werden und ist es bis heute geblieben. Er erzielte in allen Wettbewerben über 200 Tore für den Verein und erreichte mit 35 Jahren nur einmal in der Liga einen zweistelligen Wert.

Shearer hält mit 260 weiterhin bequem den Rekord für die meisten Premier League-Tore und wird einer der ersten Spieler sein, die in die Premier League Hall of Fame aufgenommen werden.

Hatem Ben Arfa – 5 Millionen Pfund (aus Marseille, 2011)

Nachdem er im Sommer 2010 zunächst von Marseille ausgeliehen wurde, unterschrieb Hatem Ben Arfa im Januar 2011 für rund 5 Millionen Pfund dauerhaft für Newcastle.

Im Laufe von dreieinhalb Spielzeiten wurde Ben Arfa zu einem der aufregendsten Spieler im englischen Spiel.

Seine umwerfende Beinarbeit und seine gewagten Fähigkeiten, kombiniert mit einem Zauberstab eines linken Stiefels, faszinierten die Geordie-Menschen mit einem besonders unglaublichen Solo-Tor gegen die Bolton Wanderers im Jahr 2012.

Unglücklicherweise für ihn, für Newcastle und für alle Fans der Premier League konnte der Franzose sein volles Potenzial nicht ausschöpfen und verließ die Elstern ablösefrei. Verhaltensprobleme plagten seine Karriere , und trotz einer bemerkenswerten Saison in Nizza, die ihm einen Wechsel zu PSG einbrachte, hätte seine Karriere so viel besser sein können.

Yohan Cabaye – 4 Millionen Pfund (aus Lille, 2011)

Alan Pardew liebte es, einen Franzosen in Newcastle zu verpflichten, und der wohl beste, den er erwischte, war Yohan Cabaye, der ihn für ein Schnäppchen von nur 4 Millionen Pfund verpflichtete .

Nachdem er in der bemerkenswerten Mannschaft von Lille gespielt hatte, die in der Saison zuvor das Doppel der französischen Meisterschaft und des Pokals gewonnen hatte, trug er seine Klasse mit Newcastle in die Premier League.

Acht Assists in der Eröffnungssaison fielen sofort ins Auge, und er erzielte in drei Premier League-Spielzeiten 17 Tore und 13 Assists.

Newcastle konnte ihn letztendlich nicht halten, als PSG 2013 anklopfte und einen Deal über 22,5 Millionen Pfund besiegelte, aber Pardew würde ihn 2015 mit Crystal Palace nach England zurückbringen.

Demba Ba – 700.000 £ (von West Ham, 2011)

Demba Ba hatte bei West Ham mehrere Einblicke in sein Talent gezeigt, aber der Londoner Club erlaubte ihm, im Sommer 2011 für winzige 700.000 Pfund nach Newcastle zu gehen.

Der senegalesische Star begrub in seiner ersten Saison bei den Magpies 16 Ligatore und führte die Mannschaft auf den sechsten Tabellenplatz und für die folgende Saison nach Europa.

Bei einem noch besseren Start in die Saison 2012/13 erzielte er 13 Tore in 20 Spielen und verdiente im Januar 2013 einen Wechsel von 7,5 Millionen Pfund zu Chelsea, was Newcastle einen erheblichen Gewinn bescherte.

Ba erreichte bei Chelsea nie ganz die Höhe und verließ ihn 18 Monate später, um den Rest seiner Karriere in der Türkei und in China zu spielen.

Papiss Demba Cisse – 11 Millionen Pfund (aus Freiburg, 2012)

Papiss Demba Cisse unterschrieb im Januar 2012 von Freiburg nach Newcastle und bildete damit neben Ba eines der denkwürdigsten Duos.

Die senegalesischen Teamkollegen waren für Newcastle elektrisierend, und Cisse führte mit lächerlichen 13 Toren in 14 Spielen nach seinem Eintritt den Weg an, von denen das denkwürdigste Halbvolleyball an der Stamford Bridge gegen Chelsea das denkwürdigste war.

Leider war dies für Cisse das Ende, da er dieses Ziel in vier vollen Spielzeiten, geschweige denn in den ersten sechs Monaten, nie wieder erreichte.

Die Elstern konnten ihn immer noch für eine respektable Gebühr an den chinesischen Club Shandong Taishan verkaufen, und er verließ ihn mit vielen Erinnerungen insbesondere an diese schöne sechsmonatige Zeit.

Jamaal Lascelles – 4,5 Millionen Pfund (aus Nottingham Forest, 2014)

Jamaal Lascelles hatte für Nottingham Forest in der Meisterschaft beeindruckt und sich als Teenager durch die Akademie entwickelt, bevor er sich einen Transfer von 4,5 Millionen Pfund nach Newcastle sicherte.

Als 21-Jähriger war Lascelles ein weiteres Jahr bei Forest ausgeliehen, bevor er in der Saison 2015/16 direkt in die erste Mannschaft von Newcastle wechselte.

Nach nur einer Premier-League-Saison wurde Lascelles von Rafa Benitez die Kapitänsbinde überreicht und trägt diese Ehre noch heute.

Nachdem Lascelles 100 Top-Spiele für den Verein übertroffen hat und Teil der Mannschaft ist, die 2017 den Meistertitel geholt hat, ist Lascelles zu einem Fanliebling des Clubs geworden und wird ihn auch weiterhin in die Zukunft führen.

Ayoze Perez – 2 Millionen Pfund (aus Teneriffa, 2014)

Ayoze Perez gab zu, dass er mit dem Film Goal aufgewachsen ist und sich beim ersten Anziehen des Newcastle-Trikots kneifen musste.

Im Alter von 21 Jahren unterschrieb Perez nach einer Breakout-Saison in der spanischen zweiten Liga mit Teneriffa für rund 2 Millionen Pfund bei den Magpies.

Er wurde fünf Jahre lang zu einer tragenden Säule in der ersten Mannschaft, wobei er in der Saison 2018/19 mit 12 Toren das Interesse von anderen auf sich zog.

Perez ging für satte 30 Millionen Pfund nach Leicester City, brachte Newcastle einen beträchtlichen Gewinn und ermöglichte es ihnen, einen hochwertigen Ersatz zu liefern.

Allan Saint-Maximin – 16 Millionen Pfund (aus Nizza, 2019)

Für etwas mehr als die Hälfte des Geldes, das sie aus dem Verkauf von Perez zurückerhalten hatten, holte Newcastle den auffälligen Franzosen Allan Saint-Maximin aus Nizza.

Bekannt für seine Gucci-Bandanas und sein überragendes Können, kam Saint-Maximin mit großer Aufregung nach England und hat bisher geliefert.

Saint-Maximin war mit seinen energiegeladenen Darbietungen ein leuchtendes Licht für Newcastle, wurde zu einem der besten Dribbler der Division und lässt die Fans jedes Mal, wenn er am Ball ist, an der Kante ihrer Sitze zurück.

Mit dem Geldeingang und der Möglichkeit, sich weiter zu stärken, könnte Saint-Maximin das Schlüsselelement für Newcastle bleiben und den Verein in eine neue Ära führen.

Leave a Comment