Man Utds 10 teuerste Neuverpflichtungen aller Zeiten

  • 2 min read
  • Jun 22, 2021

Man Utds 10 teuerste Neuverpflichtungen aller Zeiten

Paul Pogba, Man Utd

Manchester United war in den letzten vier Jahrzehnten wohl der größte Verein im englischen Fußball und damit verbunden eine beträchtliche Finanzkraft.

Die Red Devils haben in die Tasche gegriffen, um einige der größten Talente des Weltfußballs zu kaufen. Viele von ihnen haben sich als erfolgreich erwiesen, einige haben sich jedoch nicht ganz bewährt.

Hier sind die 10 teuersten Transfers aller Zeiten von Manchester United, von großen Neuverpflichtungen aus dem Ausland bis hin zu etablierten Premier League-Talenten.

10. Anthony Martial – 36 Millionen Pfund (aus Monaco, 2015)

Anthony Martial hätte allein bei seinem Debüt mit einem denkwürdigen Tor gegen Liverpool im Stretford End fast seine gesamte Ablösesumme zurückbezahlt.

Der damals 19-jährige Martial wurde der teuerste Teenager in der Geschichte des englischen Fußballs, wobei einige die Augenbrauen in Höhe einer Gebühr für einen damals relativ rohen Spieler hochzogen.

Der Franzose hat diese Fragen mehr oder weniger hinter sich gelassen, trotz eines unbeständigen Laufs bei United, der durch eine 17-Tore-Saison 2019/20 hervorgehoben wurde, auf die 2020/21 mickrige vier Tore und drei Assists folgten.

9. Juan Mata – 37,1 Mio. £ (von Chelsea, 2014)

Nachdem Juan Mata bei Chelsea mit Jose Mourinho in Ungnade gefallen war, wechselte er 2014 schockiert nach Old Trafford, um David Moyes' junge Saison zu retten.

Der Spanier hat das nicht ganz geschafft, aber sechs Tore und drei Vorlagen in seiner ersten Halbzeit waren ein toller Auftakt.

Mata konnte zwar nicht die Form seiner ersten beiden Spielzeiten bei Chelsea nachahmen, aber er leistete einen stetigen Beitrag für die Red Devils, bis er in den letzten Saisons, in denen er eine Kombination aus Alter und Uniteds Entwicklung hatte, am Rande stand.

8. Nemanja Matic – 40 Millionen Pfund (von Chelsea, 2017)

Mourinho drehte 2017 den Spieß um und verpflichtete Nemanja Matic zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren, nachdem er ihn zunächst von Benfica zu den Blues zurückgeholt hatte.

Der Serbe hatte eine großartige Saison hinter sich, als Chelsea den Titel in der Premier League gewann, und er setzte seine gebieterische Form in seiner ersten Saison bei United fort und untermauerte seine Autorität als einer der damals besten Mittelfeldspieler Europas.

Seitdem war es für den heute 32-Jährigen jedoch ein stetiger Rückgang, wobei die Auftritte von Saison zu Saison und damit auch seine Wirkung zurückgingen, und seine Zukunft könnte sehr bald woanders liegen.

7. Bruno Fernandes – 47 Mio. £ (Sporting Lissabon, 2020)

Was die unmittelbaren Auswirkungen angeht, könnte dies durchaus ganz oben auf der Liste stehen. Bruno Fernandes, der im Januar 2020 ankommt, hat die Mannschaft von Ole Gunner Solskjaer in seinen ersten 18 Monaten zu neuen Höhen geführt.

Der portugiesische Star wurde in seiner ersten vollen Saison als PFA und Premier League-Spieler des Jahres nominiert und sammelte in seinen ersten 51 Premier League-Spielen 45 Tore.