Könnte Timo Werner Chelsea zu Bayern München verlassen?

  • 2 min read
  • Jun 25, 2021

Könnte Timo Werner Chelsea zu Bayern München verlassen?

Timo Werner hat in 31 Premier-League-Spielen sechs Tore erzielt

Timo Werner fühlt sich bei Chelsea sehr wohl, konnte aber laut Spielerberater Karlheinz Forster einen zukünftigen Wechsel zum FC Bayern München nie ausschließen.

Der deutsche Nationalspieler wechselte in der vergangenen Saison mit 47,7 Millionen Pfund an die Stamford Bridge, nachdem er vier Jahre bei RB Leipzig beeindruckende Tore erzielt hatte.

Obwohl Werner eine bemerkenswerte Rolle beim Gewinn der Champions League spielte, konnte Werner in 52 Spielen in allen Wettbewerben nur 12 Tore erzielen.

Daher fragen sich einige, ob das 25-jährige Talent ein idealer Kandidat ist, um die Linie von Chelsea auf absehbare Zeit anzuführen.

Sollte Chelsea beschließen, den schnellen Stürmer fallen zu lassen, würde es wahrscheinlich eine Reihe von Klubs geben, die daran interessiert sind, seinen Wertverlust beim Londoner Klub optimal zu nutzen. Die Bayern stehen wahrscheinlich ganz vorne in der Schlange.

Forster glaubt jedoch, dass Werner vorerst mehr als glücklich ist, unter Thomas Tuchel zu arbeiten, und hat kein Interesse daran, nach Deutschland zurückzukehren oder in absehbarer Zeit für die Bayern zu spielen.

“Einige Top-Klubs aus Europa wollten ihn. Bayern war auch dabei. Aber am Ende hat sich Timo [Werner] für Chelsea entschieden”, sagt Forster.

“Man kann nichts ausschließen, aber wenn ich das im Moment beurteilen müsste, dann würde ich ganz klar sagen, dass Timo bei Chelsea bleibt. Er fühlt sich dort wohl. Ein Transfer wird auf absehbare Zeit kein Thema sein.” “ erklärt Forster.

Könnte Werner zu einem Wechsel zu den Bayern gelockt werden?

Die Bayern hätten einen bemerkenswerten Vorteil, wenn sie versuchen würden, Werner für den Verein zu locken, da der neue Cheftrainer Julian Nagelsmann der ehemalige Trainer des Stürmers bei RB Leipzig ist.

Unter Nagelsmann erzielte Werner 95 Tore in 159 Spielen für den Bundesligisten und entwickelte sich zweifelsohne zu dem Spieler, für den Chelsea gerne eine ansehnliche Summe hergab.

Nagelsmann und Werner wissen sich zu schätzen… Ich weiß nicht, was in drei, vier Jahren passieren wird.- Timo Werners Berater Karlheinz Forster

Die Aussicht, wieder unter seinem ehemaligen Cheftrainer zu spielen, hält Forster daher für das Verlockendste an einem zukünftigen Wechsel zu den Bayern.

„Julian [Nagelsmann] hat Timo in Leipzig auf einer anderen Position spielen lassen. Ein bisschen wie Thomas Müller bei den Bayern. Dort hat er in dieser Saison mit 28 die meisten Tore geschossen. Auch in der Champions League.

„Julian und Timo schätzen sich. Natürlich weiß ich nicht, was in drei oder vier Jahren passieren wird. Fußball ist schnelllebig.“