Ist Fußball bei den Olympischen Spielen?

Ist Fußball olympisch? 

Die Olympischen Spiele haben eine über 2.000-jährige Geschichte, obwohl die Olympischen Spiele, die wir heute kennen, 1896 wieder eingeführt wurden und alle vier Jahre nach und nach weitere Sportarten in ihren Kalender aufgenommen haben. 

Ist Fußball olympisch? Fußball ist Teil der Olympischen Sommerspiele, jedoch ist die Altersgrenze bei den Männern auf 23 Jahre festgelegt und jede Mannschaft darf nur 3 überjährige Spieler haben. Frauenfußball, der auch Teil der Olympischen Spiele ist, hat keine Altersgrenze.

Fußball bei den Olympischen Sommerspielen

Fußball war kein Teil von die ersten Olympischen Spiele im Jahr 1896, war aber seitdem Teil aller Olympischen Sommerspiele, mit Ausnahme der Olympischen Spiele von 1932, als sie aufgrund der Förderung der ersten Weltmeisterschaft im Jahr 1930 ausgelassen wurden. 

Ein großer Vorteil von Fußball bei den Olympischen Sommerspielen sind die Menschenmengen, die die Stadien oft füllen, besonders in den späteren Phasen der Turniere. Die zusätzlichen Einnahmen und die Berichterstattung in der Presse, die dies dem IOC einbringt, sind immer eine willkommene Ergänzung zu den Olympischen Spielen. 

Während einige Nationen der Meinung sind, dass der olympische Fußball ganz unten auf der Liste der prestigeträchtigsten und begehrtesten Trophäen steht, betrachten viele Nationen den Gewinn des olympischen Fußballturniers als große Ehre. Brasilien zum Beispiel, obwohl es eines der erfolgreichsten WM-Teams aller Zeiten ist, unterstützt seine Nationalmannschaft unglaublich, wenn es um olympisches Gold im Fußball geht. 

Nach dem zweiten Platz hinter Mexiko Bei den Olympischen Spielen 2012 in London setzte sich Brasilien bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio noch einmal durch und gewann Gold auf heimischem Rasen, um im ganzen Land jubelnde Szenen zu feiern.

Eine der ikonischsten Szenen der gesamten Olympischen Spiele ist Neymar, das Gesicht und die größte Hoffnung der brasilianischen Mannschaft, der in Tränen ausbricht, nachdem er den entscheidenden Elfmeter erzielt hat, um einen 5: 4-Sieg über Deutschland zu besiegeln, das Team, das Brasilien mit 7: 1 gedemütigt hatte zwei Jahre zuvor im WM-Halbfinale.

Wie setzen sich die Kader zusammen?

Das aktuelle Format für die Mannschaftsauswahl sieht vor, dass jede Nation nur Spieler unter 23 Jahren aufstellen sollte, mit der Ausnahme, dass jedes Team maximal drei Spieler über 23 Jahre in seinen Kader aufnehmen kann. 

Der Hauptgrund für die Notwendigkeit, Mannschaften unter 23 zu haben, besteht darin, sicherzustellen, dass das olympische Fußballturnier ein weniger prestigeträchtiger Wettbewerb ist als die FIFA-Weltmeisterschaft, die de facto das Fußballturnier Nummer eins ist. 

Da sind andere Faktoren, wie zum Beispiel die Steigerung des Wettbewerbs bei den Olympischen Turnieren, da die Mannschaften nicht in der Lage sind, einen Kader zu wählen, der aus älteren Weltklassespielern besteht. Und im Einklang mit der olympischen Geschichte, dass Athleten eher Amateure als Profis sind, ist auch ein Wettbewerb unter 23 attraktiv.

Im Geiste, die Olympischen Spiele für Athleten mit weniger professioneller Erfahrung zu halten, entschied das Olympische Komitee, dass Kader aus Spielern unter 23 Jahren jeden Aspekt abdecken würden, um die Weltmeisterschaft und das olympische Turnier als völlig getrennte Einheiten zu halten. 

Jetzt, wo drei Platz für drei ältere Spieler in den Kadern ist, haben die Teams eine Mischung aus Jugend und Erfahrung, und dies kann weniger erfahrenen Teams oft dabei helfen, viel weiter voranzukommen als ursprünglich erwartet, was dazu beiträgt, die olympische Ethik der Gesundheit zu fördern Wettbewerb. 

Welche Teams können an den Olympischen Spielen teilnehmen?

Ist Fußball bei den Olympischen Spielen? 

Sechs Kontinente dürfen Nationalmannschaften beim olympischen Fußballturnier im Sommer stellen, insgesamt nehmen 16 Nationen teil. Die 16 Teams werden in Vierergruppen aufgeteilt, wobei jedes Team einmal gegen das andere spielt. Die beiden besten Teams jeder Gruppe ziehen dann in die K.o.-Runden ein.

In den K.-o.-Runden spielen die verbleibenden acht Teams ein einziges K.-o.-Spiel, das aus Viertelfinale, Halbfinale und dem eigentlichen Finale besteht. 

< strong>Die Kontinente, denen nationale Plätze bei den Olympischen Spielen zugewiesen wurden, sind: 

  • Europa – 4 Nationen 
  • Asien – 3 Nationen 
  • Afrika – 3 Nationen 
  • Südamerika – 2 Nationen 
  • Nordamerika – 2 Nationen 
  • Ozeanien– 1 Nation 
  • Die Heimatnation qualifiziert sich automatisch 

Jeder Kontinent hat seine eigenen Qualifikationskriterien, normalerweise von einem bestimmten U23-Turnier, um zu entscheiden, welche Nationen sich qualifizieren können.

Obwohl in Europa die sich qualifizierenden Nationen aus den Finalisten der UEFA U-21-Meisterschaften ausgewählt werden, die alle zwei Jahre stattfinden, geben zwei Turniersiegern und geschlagenen Finalisten die Chance, im Sommer gegeneinander anzutreten Olympia.

Änderungen der wichtigsten Regeln

Ein olympisches Fußballturnier aus Amateuren zu haben, funktioniert nur dann gut, wenn jede Nation tatsächlich Amateurspieler aufstellt. Und während die meisten Kontinente und Nationen an diesem Prinzip festhielten, verbogen Nationen in Osteuropa, besonders zwischen 1948 und 1988, oft die Regeln zu ihren Gunsten.

Aufgrund vieler Staaten des Sowjetblocks’ Da die Athleten staatlich gefördert wurden, bedeutete dies, dass ein Team von beispielsweise amerikanischen Amateurfußballern gegen ein staatliches Team aus Jugoslawien spielen würde, wo die Athleten & #8217; Fußball zu spielen, wobei einige sogar falsche Berufsrollen annahmen, um den Schein als Amateur zu wahren. 

Diese Regelverdrehung führte dazu, dass von 1948 bis 1988 25 von 34 olympischen Medaillen gewonnen wurden wurden von Teams aus Osteuropa gewonnen. Dies veranlasste das IOC (Internationales Olympisches Komitee), die Regeln für die Olympischen Sommerspiele 1984 in Las Angeles zu ändern und professionellen Spielern die Teilnahme zu gestatten. 

Ein Zusammenstoß mit der FIFA, die einen Prestigeverlust für die Weltmeisterschaft befürchtete, erforderte einen Kompromiss, und so durfte jede Nation außerhalb Europas und Südamerikas ihre besten Spieler aufstellen. Europäische und südamerikanische Spieler, die noch nie bei einer Weltmeisterschaft gespielt hatten, konnten ebenfalls spielen, was, so hoffte man, gleiche Wettbewerbsbedingungen schaffen würde. 

Bis 1992 hatte das IOC die Regeln erneut zu den heutigen Standardregeln für olympische Fußballturniere geändert. Nur Mannschaften mit U23-Spielern durften für ihre Nationalmannschaften spielen, obwohl dies 1996 erneut geändert wurde, um 3 über 23-Spieler in jeder Mannschaft zuzulassen.

Diese Regeln sind seit 1996 in Kraft, und derzeit gibt es keine Pläne, sie für zukünftige Turniere zu ändern, aller Wahrscheinlichkeit nach, weil sowohl das IOC als auch die FIFA mit dem Status quo zufrieden sind es ist.

Ist Frauenfußball bei den Olympischen Spielen dabei?

Ist Fußball bei den Olympischen Spielen? 

Die zunehmende Popularität des Frauenfussballs in Verbindung mit der Verbesserung des internationalen Frauenfussballs führte dazu, dass dieser bis zu den Olympischen Spielen 2000 auf 10 Mannschaften anwuchs.

Bis 2008 war die Zahl wieder auf die jetzt standardmäßigen 12 Mannschaften gestiegen, obwohl es wahrscheinlich ist, dass dies schließlich auf die 16 Mannschaften ansteigen wird, die auch das aktuelle Männerformat sind.

Ähnlich wie bei der Qualifikation für das Herrenturnier qualifiziert sich das Gastgeberland automatisch für das Olympische Fußballturnier der Frauen, und die verbleibenden 11 Plätze werden auf die gleichen 6 Regionen wie beim Herrenturnier aufgeteilt.

Angesichts des dramatischen Anstiegs der Reichweite von Frauenfußballligen weltweit, insbesondere der Weltmeisterschaft, hat der olympische Fußball das Ansehen und die Bekanntheit des Frauenfußballs enorm gesteigert

Abgesehen von der Anzahl der teilnehmenden Teams besteht einer der einzigen Unterschiede zwischen den Männer- und Frauenturnieren darin, dass es beim Frauenturnier keine Altersbeschränkung gibt, während die Männermannschaften nur drei über 23-jährige Spieler aufstellen können, die Frauen-Nationalmannschaften haben keine derartigen Einschränkungen.

Ist olympischer Fußball hier, um zu bleiben?

Wenn man bedenkt, wie lange Fußball schon ein Teil der olympischen Geschichte ist, scheint es so zu sein auch bei den bevorstehenden Olympischen Spielen eine wichtige Sportart bleiben, und mit dem kometenhaften Aufstieg des Frauenfußballs sehen die beiden Wettbewerbe vielversprechend aus. 

Mit den Olympischen Spielen 2024, die in Paris ausgetragen werden, a Angesichts der Tatsache, dass es genau 100 Jahre her sein wird, seit die französische Stadt die letzten Olympischen Spiele abgehalten hat, und dann im Jahr 2028 die Spiele über den großen Teich nach Los Angeles hüpfen, wird Fußball für beide Städte ein großer Teil der Olympischen Spiele sein. < /p>

Französische Fußballfans werden jede Gelegenheit nutzen, um hochwertigen Fußball zu sehen, und werden ihre Heimatgr Die eigenen U23-Jährigen zeigen eine erwartet starke Leistung, und die US-Teams, insbesondere die sehr starke Frauen-Nationalmannschaft, hoffen, 2028 die GOLD-Medaille auf heimischem Boden nach Hause zu holen.

Leave a Comment