Comebacks mit den größten Punkten im Fußball

  • 7 min read
  • Dec 28, 2020

Fußball ist ein Spiel voller Überraschungen. Die Art des Sports bedeutet, dass nichts sicher ist, bis der Schlusspfiff am Ende des Spiels ertönt oder das Endspiel am Ende der Saison beendet ist. Die Teams haben einen Vorsprung von mehreren Toren erzielt, nur um zu sehen, wie sich die Gegner wehren und sogar das Spiel gewinnen.

Aber was sind die größten Liga-Comebacks aller Zeiten? Wie viele Punkte hatten die Teams vor dem Titelverlust im letzten Moment? Es ist im Laufe der Jahre mehrfach vorgekommen, und die Teams verspürten den Druck, das Rudel anzuführen, und sahen, wie die Seiten unter ihnen an der Spitze abbrachen. Es ist nicht nur ein englisches Phänomen, wie es im gesamten europäischen Fußball passiert ist. Hier sehen wir uns Beispiele aus der Geschichte an.

Größte Comebacks der englischen Liga

Ungeachtet dessen, was einige Unternehmen glauben machen würden, begann der Fußball nicht mit der Erfindung der Premier League. Titel wurden gewonnen und verloren, bevor das jetzt existierende finanzielle Ungetüm entstand. Es ist wahr, dass in den letzten Jahren mehr von Teams gemacht worden zu sein scheint, die den Titel “blasen”. Hier ein Blick auf einige Teams, die sich eine Titelniederlage aus den Augen verloren haben.

Manchester City – 1972

Comebacks mit den größten Punkten im Fußball

Joe Mercer Way am Etihad, benannt nach Joe Mercer Co-Manager im Jahr 1972 – Von Bluemoon1989 (Eigene Arbeit) [CC BY-SA 3.0], über Wikimedia Commons

In der Saison 1971-1972 stand Manchester City Ende Januar an der Tabellenspitze. Sie wurden von Bill Shanklys Liverpool, Don Revies Leeds United und Brian Cloughs Derby County um den Meistertitel gejagt, aber in den Monaten vor Anfang April bauten sie bis zu fünf Punkte Vorsprung auf ihre Rivalen auf. Das hört sich vielleicht nicht nach viel an, aber das waren die Tage, an denen ein Sieg zwei statt drei Punkte wert war. Das entspricht also einem Vorsprung von acht Punkten im modernen Spiel.

City hatte Co-Manager für diese Saison, wobei Malcolm Allison und Joe Mercer normalerweise gut zusammenarbeiten, um die Bürger auf den Titel der First Division vorzubereiten. Allison war jedoch nicht glücklich darüber, nur den Titel zu gewinnen. Er ärgerte sich darüber, dass so viele Menschen George Best liebten und für den Rivalen Manchester United spielten. Er entschied sich gegen das, was Mercer für richtig hielt, und unterzeichnete Rodney Marsh von den Queens Park Rangers für 200.000 Pfund. Das Problem war, dass Marsh ein glamouröser Fußballer gewesen sein könnte, aber er war nicht in einem guten Zustand, als er in der Maine Road ankam.

Einer der am besten ausgestatteten Spieler von City, Mike Doyle, sagte, Marsh sei “ein Übergewicht” und seine Aufnahme in die Mannschaft auf Kosten des Formspielers Tony Towers habe zum späteren Zusammenbruch des Vereins geführt. Es ist vielleicht unfair, dass Marsh in vier der acht Spiele, in denen er aufgetreten ist, ein Tor erzielt hat. Die Tatsache, dass City seinen Torhüter Joe Corrigan fallen ließ, könnte mehr damit zu tun haben. Was auch immer der Grund dafür war, Manchester City wurde Vierter in einem Ein-Pferd-Rennen und erzielte dabei einen Vorsprung von fünf Punkten.

Manchester United – 1998

Comebacks mit den größten Punkten im Fußball

Sir Alex Ferguson Stand im Old Trafford – Von Duncan Hull (Flickr: Sir Alex Ferguson Stand) [CC BY 2.0], über Wikimedia Commons

Zu Beginn der Saison 1997-1998 waren Manchester United in der Premier League praktisch alte Hüte. Sie hatten bereits vier Titel in der neu gebildeten Division gewonnen, wobei die Saison 1994-1995 der einzige Ausrutscher in einer ansonsten perfekten Bilanz war. Die Ankunft eines praktisch unbekannten Franzosen namens Arsene Wenger bei Arsenal in der vergangenen Saison hatte die Dinge ein wenig durcheinander gebracht, aber Alex Ferguson war nicht übermäßig besorgt. Noch weniger besorgt war er, als seine Mannschaft von United Anfang März einen Vorsprung von elf Punkten hatte.

Das alte Sprichwort im Fußball ist, dass es besser ist, die Punkte auf dem Brett zu haben als die Spiele in der Hand, so dass Fergusons Vertrauen in die Fähigkeit seiner Mannschaft, ihren fünften Titel in sechs Spielzeiten zu gewinnen, nicht dadurch beeinträchtigt wurde, dass Arsenal drei Spiele in der Hand hatte. Es hätte wahrscheinlich sein sollen. Die Gunners gewannen alle drei ihrer Extra-Matches und besiegten United in Old Trafford mittendrin, was bedeutete, dass sie die Zahlen hatten, um die Red Devils zu überholen.

Im April äußerte sich Wenger zu den Spielpaarungen zugunsten von Manchester United und Ferguson. Der Mann, der als Meister der Gedankenspiele galt, sagte: „Er sollte den Mund halten, fest geschlossen. Er ist ein Neuling und sollte seine Meinung zum japanischen Fußball behalten. “ Der Schotte war verunsichert und hätte es auch sein sollen. Arsenal gewann gegen Ende der Saison zehn Spiele in Folge und konnte es sich leisten, die letzten beiden Spiele zu verlieren und dennoch den ersten Titel in der Premier League mit einem einzigen Punkt zu holen.

Arsenal – 2003

Comebacks mit den größten Punkten im Fußball

Büste von Arsene Wenger – Von Ronnie Macdonald aus Chelmsford und Largs, Großbritannien (16 Büste von Arsene Wenger) [CC BY 2.0], über Wikimedia Commons

Sie würden hoffen, dass Arsene Wenger nach ihrem Triumph auf Kosten von United im Jahr 1998 einen Hauch von Demut zeigen würde; Schließlich weiß man nie, wie sich die Dinge in Zukunft entwickeln werden. Sie stellen sich sicher vor, dass der Franzose aus dem Zusammenbruch von United gelernt hätte, dass im Fußball alles passieren kann. Zumindest wird er sich vor einem möglichen Comeback der Roten Teufel in Acht genommen haben, als seine Mannschaft Anfang März acht Punkte Vorsprung hatte.

Nur Wenger und seine Spieler wissen wirklich, was als nächstes geschah. War es Selbstzufriedenheit? Immerhin war die Saison zuvor die dritte Liga und das FA Cup-Doppel des Vereins abgeschlossen. 24 Tore von Thierry Henry halfen ihnen auf dem Weg, mit 85 Toren der Torschützenkönig der Division zu werden, aber es war nicht genug. Sie sind nicht wirklich spektakulär zusammengebrochen, aber gleichzeitig haben sie nur vier Siege aus ihren verbleibenden neun Spielen geholt. Sie verloren gegen Blackburn Rovers und zu Hause gegen Leeds United und zogen gegen Aston Villa, Bolton Wanderers und ihren Titelrivalen United.

Es wäre leicht, auf Arsenal zu zeigen und zu sagen, dass sie es vermasselt haben, aber Manchester United war in dieser Saison absolut unerbittlich. Nachdem sie am Boxing Day 2002 gegen Middlesbrough verloren hatten, verloren sie kein weiteres Spiel. Sie gewannen sechs auf Anhieb, zogen zwei, gewannen weitere fünf, zogen mit Arsenal und gewannen dann ihre verbleibenden vier Spiele, um mit fünf Punkten die Spitze zu erreichen. Ein Dreizehn-Punkte-Schwung innerhalb von drei Monaten ist für jedermanns Verhältnisse beeindruckend.

Newcastle – 1996

Comebacks mit den größten Punkten im Fußball

Kevin Keegan spielte 1982 für Newcastle – Newcastle Libraries / Flickr.com

Newcastles Misserfolg, die Premier League in der Saison 1995-1996 zu gewinnen, war wohl der kultigste Zusammenbruch eines Fußballclubs aller Zeiten. Dank Kevin Keegans Schimpfen gegen Ende der Saison geriet er in Schande. Die Elstern hatten seit 1927 keinen Top-Titel mehr gewonnen, als Keegans frei fließender, offensiver Fußball sie mit einem bemerkenswerten Vorsprung von zwölf Punkten im Januar auf den Gipfel schickte. Auch gegen Ende Februar war Newcastle in einer beherrschenden Stellung. Sie lagen acht Punkte vor Manchester United auf dem zweiten Platz und hatten auch ein Spiel in der Hand.

Mit dreizehn verbleibenden Spielen der Kampagne war dies ein virtueller Vorsprung von elf Punkten vor einer Mannschaft, die voll von jüngeren, unerfahrenen Spielern war. Dies führte zu einem der anderen kultigen Momente der Saison, als der Match Of The Day-Experte Alan Hansen erklärte: “Mit Kindern werden Sie nie etwas gewinnen.” Newcastle hatte während der gesamten Saison gut auf Widrigkeiten reagiert und acht von elf Spielen gewonnen, nachdem sie im September ihre erste Niederlage gegen Southampton erlitten hatten und die anderen drei unentschieden gespielt hatten. Selbst als sie Ende Dezember in Old Trafford gegen United verloren, erholten sie sich sofort und gewannen ihre nächsten fünf.

Von Ende Februar bis März erlebten sie einen fast nie dagewesenen Zusammenbruch. Sie haben nur zwei Spiele in acht gewonnen, fünf verloren und das andere unentschieden gespielt. Dazu gehörten eine Heimniederlage gegen die Titelrivalen sowie eine 4: 3-Niederlage gegen Liverpool in Anfield in einem Spiel, das allgemein als “Spiel des Jahrzehnts” gilt. Alex Ferguson entschied sich für Gedankenspiele mit Keegan, was darauf hindeutete, dass Leeds sich gegen United stärker anstrengte als andere Teams. Es führte zu Keegans berühmtem “Ich würde es lieben, wenn wir sie schlagen”, nachdem seine Mannschaft einen harten 1: 0-Sieg gegen Leeds errungen hatte. Die Elstern haben ihre letzten beiden Spiele unentschieden gespielt und den Titel um vier Punkte verpasst.

Größte Liga-Überholungen aus dem Ausland

Es ist ein Klischee zu behaupten, dass die Premier League die beste Liga der Welt ist, aber was wahr ist, ist, dass dies wahrscheinlich eine der wettbewerbsfähigsten Divisionen in Europa ist. Die untersten Mannschaften schlagen regelmäßig die Teams an der Spitze, was in anderen Top-Ligen seltener vorkommt. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nie einen nicht-englischen Zusammenbruch gegeben hat, wie diese Beispiele zeigen.

Real Madrid – 2004

Comebacks mit den größten Punkten im Fußball

Von Chris Brown (Beckham) [CC BY 2.0] über Wikimedia Commons

Als der Kalender von Februar bis März 2004 umgedreht wurde, war Real Madrid damit beschäftigt, den Platz in seinem Kabinett für den La Liga-Pokal zu vermessen. Mit zwölf verbleibenden Spielen lagen sie zwölf Punkte vor dem zweitplatzierten Deportivo, was bedeutet, dass sieben Siege und drei Unentschieden aus den verbleibenden Spielen ausgereicht hätten, um sie zum dreißigsten Mal in ihrer Geschichte als überfüllte Champions zu sehen.

Dies war eine der teuersten Fußballmannschaften in der Geschichte des Spiels. David Beckham war im Sommer zu viel Fanfare angekommen und hatte sich den Brasilianern Ronaldo, Zinedine Zidane und Luís Figo auf der Real-Seite angeschlossen. Niemand hätte daher vorhersagen können, dass Los Blancos sieben seiner letzten acht Spiele verlieren würde, wobei vier Heimniederlagen auf dem Sprung gemischt würden. Sie hatten einen Vorsprung von zwölf Punkten an der Spitze, wurden aber Vierte. Ein spektakulärer Zusammenbruch.

Bayer Leverkusen – 2002

In diesem Fall geht es nicht um einen Zusammenbruch der Liga, wie es andere erwähnt haben. Stattdessen war es ein umfassender Misserfolg, der Leverkusens neuen Manager Klaus Toppmoller beinahe seinen Job gekostet hätte. Gegen Ende April lag der deutsche Verein in der Bundesliga zwei Punkte vor Borussia Dortmund, nur noch zwei Spiele. Sie bereiteten sich auch auf ein DFB-Pokal-Pokal-Finale gegen Schalke vor und würden bald das Finale der Champions League erreichen, wo sie gegen Real Madrid antreten würden. Kannst du sehen, wohin dieser geht?

Leverkusen verlor das erste seiner beiden verbleibenden Spiele gegen Nürnberg, während Dortmund einen 4: 3-Sieg gegen Hamburg erzielte, um einen Punkt Vorsprung auf den letzten Tag der Saison zu erzielen. Sie besiegten Hertha Berlin im letzten Spiel der Saison mit 2: 1, nur um zu sehen, dass der BvB gegen Bremen das gleiche Ergebnis erzielt und den Bundesligatitel gewinnt. Anschließend gingen sie zum Pokalfinale ins Olympiastadion nach Berlin und übernahmen sogar die Führung gegen Schalke, bevor sie mit 4: 2 verloren. Und im Champions League-Finale? Sie gingen nach acht Minuten mit 1: 0 zurück und verloren mit 1: 2, wodurch eine mögliche Hochsaison mit leeren Händen beendet wurde.

Bayern München – 2012

Eine für Bayern München nicht unähnliche Erfahrung rundet unseren Blick auf den Zusammenbruch der Liga ab. Im Laufe der Saison hatten die deutschen Giganten dank dreier Niederlagen in sechs Spielen für den BvB einen Vorsprung von acht Punkten vor dem Titelverteidiger Borussia Dortmund. Nach einem 4: 2-Elfmetersieg gegen Borussia Mönchengladbach Ende März erreichten sie das DFB-Pokal-Pokal-Finale, und ein 3: 1-Elfmetersieg gegen Real Madrid im Halbfinale der Champions League Ende April bedeutete dies Sie würden im Finale dieses Wettbewerbs im Mai gegen Chelsea antreten. Kannst du sehen, wohin dieser geht?!

Die Bayern haben in der Liga nicht gerade das Handtuch geworfen. Sie haben zwischen Anfang März und Ende der Saison nur zwei Spiele verloren, aber eines davon war gegen Borussia Dortmund im Westfalenstadion, wodurch der BvB das Double über sie in der Liga gewinnen konnte. Sie haben auch ein Heimspiel gegen Mainz 05 unentschieden gespielt und als die Saison zu Ende ging, hatten sie den Titel um bemerkenswerte acht Punkte verloren. Sie wurden auch im Pokalfinale von Dortmund völlig zerstört und verloren 5: 2. Könnte ein Champions League-Sieg ihre Saison retten? Nein. Das Spiel gegen Chelsea endete mit 1: 1 und die englische Mannschaft gewann im Elfmeterschießen mit 4: 3. Tschüss Höhen.