Dortmunds Cheftrainer macht sich keine Sorgen über das Interesse der Bayern an Haaland

Dortmunds Cheftrainer macht sich keine Sorgen über das Interesse der Bayern an Haaland

Borussia Dortmunds Cheftrainer Marco Rose ist nicht überrascht, dass Bayern München angeblich daran interessiert ist, seinen Stürmerstar Erling Haaland zu verpflichten.

Der norwegische Nationalspieler startete am Samstag mit drei Vorlagen und zwei Toren beim 5:2-Sieg der Dortmunder gegen Eintracht Frankfurt in spektakulärer Form in die neue Saison.

Die Leistung des Wochenendes bedeutet nun, dass Haaland 62 Tore und 18 Assists in nur 61 Spielen für Dortmund erzielt hat.

Als solcher hat der junge Stürmer Interesse aus allen Ecken des Sports geweckt, da sich einige der größten Vereine Europas fragen, was es kosten würde, den Spieler zu verpflichten.

In diesem Sommer wurden Manchester United, Chelsea , Manchester City und Real Madrid alle stark mit dem Spieler in Verbindung gebracht, aber in Deutschland war es Bayern München , das vielleicht regelmäßig mit dem Dortmunder Stürmer in Verbindung gebracht wurde.

Könnte Haaland zu den Bayern gehen?

Rose ist jedoch alles andere als besorgt, dass Haaland mit einem Wechsel zu den Bayern in Verbindung gebracht wird, und glaubt, dass der Spieler zu gegebener Zeit seinen eigenen Weg bestimmen oder sogar in Dortmund bleiben wird.

„Jeder europäische Spitzenklub wäre fast dumm, die Entwicklung von Erling nicht genau zu verfolgen. Alles andere würde mich überraschen, denn das ist schließlich ihr Job“, sagte Rose im Interview mit der Sport-Bild.

„Am Ende muss Erling selbst entscheiden, wo er seine Zukunft sieht. Wir freuen uns auf jeden Fall, dass er aktuell bei uns spielt – und wer weiß, vielleicht für mehr als nur eine Saison, wenn wir eine außergewöhnliche Geschichte schreiben hier.”

Ist Erling Haaland 170 Millionen Pfund wert?

Nein 55% Ja 46% 171 Stimmen

Es könnte jedoch einen Grund für Roses ruhiges Auftreten geben, wenn es um Haalands Zukunft im Club geht.

Mittlerweile scheint es so gut wie sicher zu sein, dass Dortmund den Stürmer in diesem Jahr nicht verkaufen wird und selbst wenn sie im nächsten Sommer Angebote für den Stürmer prüfen müssen, scheint es unwahrscheinlich, dass die Bayern irgendwelchen Angeboten aus Spanien oder England entsprechen können.

Leave a Comment